Drucken

Georgische Weine

Georgische Weine

 
Georgischer Wein - Georgische Rotweine   Georgischer Wein - Georgische Weissweine
Georgischer Wein - Georgische Roséweine   Georgischer Wein - Georgische Qvevri - Amphorenweine
Georgischer Wein - Georgische Weingüter   Georgische Weine - Georgische Weinanbaugebiete
Georgischer Wein - Georgische Rebsorten   Georgischer Wein - Jahrgänge
Georgischer Wein - Georgische Schaumweine   Georgischer Wein - Raritaten

 

Wein ist eines der ältesten Kulturgüter der Menschheit. Mit einer über 8000 jährigen Weinbautradition wird der Südkaukasus, insbesondere Georgien als Ursprungsregion des Weines angenommenGeorgien verfügt über günstige klimatische und geologische Gegebenheiten für den Weinbau. In Georgien sind etwa 500 uralte Rebsorten heimisch, die fast ausschliesslich in Georgien kultiviert werden. Dazu gehört die georgische Rebsorte Saperavi, die hervorragende Rotweine und auch Roséweine hervorbringt. Die häufigsten georgischen Rotweinrebsorten sind Saperavi, Dzelshavi, Tavkveri, Alexandrouli, Mujuretuli, Shavkapito, Otskhanure Sapere und Usakhelouri. Die häufigsten georgischen Weissweinreben sind Rkatsiteli, Mtsvane, Kisi, Chinuri, Tsolikouri, Krakhuna, Tsitska und Khikhvi

Weine aus Georgien werden oft nach den international geschützten Bezeichnungen der Anbauzonen benannt. Insgesamt gibt es 18 international geschützte Anbaugebiete in denen edle georgische Weine entstehen. Diese sind MukuzaniTsinandali, Akhasheni, GurjaaniKindzmarauli, Manavi, Kakheti, Napareuli, Teliani, Ateni, Sviri, Vazisubani, Kardenakhi, Tibaani, Kvareli und Kotheki.

Der Anbau von Weinreben, das Pflegen der Weinstöcke und das Entstehen der georgischen Weine aus den Trauben der georgischen Reben, sowie das herstellen einer ganzen Palette von Köstlichkeiten wie TraubensaftTschurtchela, eingelegten Weinblättern und Verjus sind tragender Bestandteil der georgischen Traditionen.

 

Traditioneller georgischer Weinausbau in Qvevri seit 2013 auf der UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes
 
Die in Georgien traditionelle Methode des Weinausbaus in Qvevris wird wahrscheinlich mindestens seit 6000 v. Chr. angewandt. Auf georgisch werden die typischen Gefäße aus gebranntem Ton Qvevri genannt, in denen Wein entsteht und reift. Als tragender Bestandteil der kulturellen Identität spielt diese Tradition eine wichtige Rolle im täglichen Leben der Georgier. In zahlreichen mündlichen Überlieferungen und traditionellen georgischen Liedern wird das Qvevri, der Wein und die Weinreben, gepriesen und besungen. Die Kenntnisse und Erfahrungen werden von Dorfgemeinschaften, Familien, Nachbarn, Freunden und allen, die sich an Weinanbau, Weinlese und Entstehungen georgischer Weine beteiligen, von Generation zu Generation weitergetragen.